*
W.Ryffel AG Kanalreinigungen Bubikon

Geschichte

1947 Werner Ryffel sen. erwarb die Fuhrhalterei, Holz- und Kohlenhandlung von Herrn Heinrich Hotz-Hotz im Dorfkern von Bubikon am Tränkegässli. Damals waren vier Pferde und ein alter Fordson-Traktor die Transportmittel.
1952 Um die Transporte schneller ausliefern zu können, kaufte Werner Ryffel einen älteren Lastwagen Model FBW mit Benzinmotor und später einen Saurer BLD. Diese wurden 1955 und 1956 durch zwei neue Volvos ersetzt, die zur damaligen Zeit sehr stark und komfortabel waren.
1964 Zügelte der Betrieb in die Kiesgrube Wihalde. Die Firma war somit ausserhalb der Wohngebiete angesiedelt.
1968 Übernimmt Werner Ryffel jun. die Einzelfirma seines Vaters, somit geht das Geschäft in die 2. Generation.
1975 Wird die Firma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit diesem Zeitpunkt bis zum Bauabschluss der Oberland-Autobahn war die Haupttätigkeit Kipper Transporte von Aushub und Kies.
1978 Durch die schlechten Rahmenbedingungen im Transportgeschäft, entschied sich Werner Ryffel ein Kanalspülfahrzeug der Marke MAN mit Kupfer Spülaufbau anzuschaffen. Viele Quartiere und Liegenschaften wurden in dieser Zeit mit Kanalisationsleitungen an Kläranlagen angeschlossen, somit verkam das Entleeren der Jauchegruben, das die Firma auch noch ausführte, zur Bedeutungslosigkeit. Bald wurde mit nur einem Fahrzeug die Kapazitätsgrenze erreicht.
1984 Ein zweites Kanalspülfahrzeug der Marke Steyer wurde angeschafft um konkurrenzfähig zu bleiben. Die Firma leistet weiterhin Kipper Transporte und Winterdienstarbeiten (Salzstreuen und Schneepflügen) bei der Gemeinde Bubikon und dem Kant. Tiefbauamt. Auch Brennstoffe (Heizoel-Holz-Kohle) werden immer noch als Dienstleistung angeboten.
1990 Wurde auch noch ein Kleinspülfahrzeug angeschafft um Arbeiten in Tiefgaragen und engen Strassen erledigen zu können.
1996 Fingen wir an für Sie in die Röhre zu schauen mit dem neuen Kanal-TV-Fahrzeug.
1997 Der erste Kanalspül-LKW wurde durch einen neuen MAN ersetzt mit welchem das Wasser recycelt werden konnte.
2004 Nach 20 Jahren treuem Dienst hat der Steyer ausgedient und wurde durch einen Volvo ersetzet.
2008 Mit Sohn Remo Ryffel übernimmt die 3. Generation die Geschäftsführung, Geschäftsinhaber bleibt Werner Ryffel.
2012 Nach 15 Jahren ging der MAN in Pension und wurde durch einen Renault mit Euro 5 ersetzt.
2013 Übernehmen Remo und Daniela Ryffel die Firma W. Ryffel AG welche mittlerweile 8 Mitarbeiter beschäftigt.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail